overlay Shopplan area
UG.    |    EG.    |    OG.    |    OG. 2    |    OG. 3

Fit ins Jahr - Fitnesstipps für 2017

Die Feiertage liegen hinter uns und die Neujahrsvorsätze sind gefasst. Nach den Festlichkeiten der letzten Wochen und dem plötzlichen Wintereinbruch macht sich allerdings vielerorts Trägheit breit. Darum habe ich ein paar Tipps für euch zusammengestellt, wie ihr fit ins Jahr 2017 startet.

1. Sport im Freien

Trotz winterlicher Temperaturen, solltet ihr nicht auf Sport und Bewegung an der frischen Luft verzichten. Ob Joggen oder Outdoor-Workout, Sport im Freien wirkt erfrischend, stärkt das Immunsystem und hilft den Kopf freizubekommen. Zudem benötigt der Körper bei niedrigen Temperaturen mehr Energie um sich warm zu halten und verbrennt deshalb mehr Kalorien. Voraussetzung für Outdoor-Sport im Winter ist eine geeignete Sportausrüstung. Mein Tipp: Warme, eng anliegende Funktionsbekleidung mit gutem Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement. An besonders kalten Tagen solltet ihr darunter zusätzlich Thermounterwäsche anlegen. Für den modischen Feinschliff sorge ich, indem ich über der engen Lauf-Legging Shorts trage, was dem Outfit einen urbanen Look gibt.

2. Eigengewichtstraining

Das Ausdauertraining im Freien solltet ihr zumindest zweimal pro Woche durch Kräftigungsübungen ergänzen. Dafür müsst ihr nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen. Mit einer Yogamatte, einem Gymnastikball und eurem eigenen Körpergewicht könnt ihr auch vom Wohnzimmer aus hervorragende Ergebnisse erzielen. Mein Tipp: Übungen, die gleich mehrere Bereiche des Körpers beanspruchen, sind besonders effektiv. Darunter fallen zB Liegestütze, Rumpfkräftigungsübungen, Kniebeugen, Klimmzüge, etc. Achtet beim Training zuhause besonders auf eine korrekte und saubere Ausführung. Einen für euch maßgeschneiderten Trainingsplan könnt ihr euch von einem Personal Trainer (in Wien zB Vitura) erstellen lassen. Regelmäßige Tipps und Inspirationen für Home- Workouts mit Eigengewicht findet ihr auch auf meinem Blog www.meanwhileinawesometown.com.

3. Vitamin- und Energiespeicher aufladen

Wer fit sein will, sollte neben sportlicher Betätigung auch auf eine ausgewogene Ernährung achten und damit gleich am Morgen beginnen. Mein Tipp: Startet den Tag mit einem leckeren, vitamin-, protein- und energiereichen Smoothie. Dafür einfach eine geschälte, zerstückelte Banane, 80g Tiefkühlbeeren, eine in Stücke geschnittene Scheibe Ananas, ca 40g Topfen, 80g Haferflocken und 300ml Kokoswasser in einem Smoothie Maker mixen. Euren Drink könnt ihr schließlich noch mit ein paar Chia-Samen und etwas Maracuja verfeinern.

4. Bewusstseins- und Entspannungsübungen

Fitness betrifft nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Mein Tipp: Kurze Bewusstseins- und Entspannungsübungen helfen dabei sich ausgeglichener und fitter zu fühlen. Setzt euch mit geschlossenen Augen an einen ruhigen Ort und versucht für zehn Minuten den eigenen Körper und eure Umgebung gezielt wahrzunehmen und euch eurer Empfindungen in den einzelnen Körperbereichen bewusst zu werden.

MEANWHILEINAWESOMETOWN ist ein Fashion- und Lifestyle Blog, mit großer Liebe zu Streetwear und Urban Youth Culture.

BACK