overlay Shopplan area
UG.    |    EG.    |    OG.    |    OG. 2    |    OG. 3

Liebevoll & einfach lecker

Wir haben uns, passend zur Jahreszeit, ein paar leckere Rezeptideen für tolle Rhabarberkreationen überlegt. Damit macht ihr  mit Sicherheit eine schmackhafte Freude – garantiert!

Zwei einfache Rezeptideen für einen sommerlichen Muttertag

1. Der Klassiker – Rhabarber vom Blech

Im Mai ist die Rhabarber Saison eingeläutet. Frischgebackener Rhabarberkuchen lässt einfach jedes Herz höherschlagen und ist etwas für die ganze Familie. Mit diesem einfachen Rezept gelingt euch mit wenig Aufwand ein schmackhafter Rhabarberkuchen. Was ihr für ca. 20 Portionen braucht:

-          200g Margarine

-          3 Eier

-          Schuss Milch

-          1 ½ TL Backpulver

-          190g Zucker

-          1 Pk Vanillezucker

-          190g Mehl

-          80 g Speisestärke

-          1 kg Rhabarber

Zuerst die Eier mit der Butter schaumig schlagen und einen Schuss Milch hinzugeben. Danach das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, Vanillezucker und der Speisestärke vermischen und unter die Butter-Eiermischung heben. Dann zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf ein eingefettetes Backblech geben und zuletzt den Rhabarber waschen, schneiden und in der Masse verteilen. Bei 180 Grad für ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen – und fertig!

2. Fruchtiger Genuss - Rhabarber im Glas

Wenn ihr Lust auf ein fruchtig leichtes Dessert habt, haben wir auch genau das Richtige für euch. Ein cremiges Topfen Dessert mit Rhabarber Kompott. Was ihr für ca. 4 Portionen benötigt zeigen wir euch hier:

-          700g Rhabarber

-          2 Pk Vanillezucker

-          150g Zucker

-          250g Himbeeren

-          1 Pk Soßenpulver (Vanille)

-          500g Jogurt

-          500g Magertopfen

-          40g Mandelgebäck

Dazu einfach den Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. In einem Topf 200ml Wasser mit Rhabarber, einem Päckchen Vanillezucker und 75g Zucker aufkochen und zugedeckt für ca. 6-8 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend das Soßenpulver mit 3 EL Wasser glattrühren, und unter ständigem Rühren in das kochende Rhabarberkompott laufen lassen. Das Ganze aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Himbeeren unter das Kompott rühren (haltet gerne noch welche zum Verzieren auf), von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Zuletzt den Magertopfen und Jogurt, sowie den restlichen Vanillezucker und Zucker verrühren. Zum Anrichten 4 schöne Gläser auswählen und in jedes Glas ¼ des Rhabarberkompotts einfüllen. Die Jogurt-Topfen-Creme auf jedes Glas aufteilen und mit Gebäckbröseln und den restlichen Himbeeren verzieren – et voilà!

BACK