overlay Shopplan area
UG.    |    EG.    |    OG.    |    OG. 2    |    OG. 3

Pop-Up-Heuriger: Heurigenschmankerln selbst gemacht

Pop-Up-Heuriger: Heurigenschmankerln selbst gemacht

Der Herbst steht bald vor der Tür, und mit dem Anfang des Spätsommers leiten auch wir wieder die Heurigen Saison ein. Leckere Heurigenschmankerl, Wein- sowie Sturmverkostungen laden zum gemeinsamen Verweilen im Q19 Shoppingcenter ein.

Die Heurigen Saison ist eröffnet!

Gemütliche Stuben, laue Sommerabende in Weingärten, klassische österreichische Speisen – so stellen wir uns einen perfekten Abend beim Heurigen vor. Im Heurigen, oder auch je südlicher man kommt in Buschenschanken, legt man meist Wert auf Traditionelles. Im rustikalen Ambiente werden herzhafte regionale Speisen und Wein aus der heurigen Saison serviert. Wer nach modernen Gerichten oder gar Bier oder Kaffee sucht, ist hier an der falschen Stelle.

Wer aber keinen Heurigen oder eine Buschenschank in der Nähe hat oder eine einfache Party mit Freunden veranstalten will, kann sich mit dem Pop-Up-Heurigen dieses Feeling ganz einfach nach Hause holen. Foodbloggerin CookingCatrin zeigt wie mit traditionellen, herzhaften Rezepten wie Knödel mit Ei oder verschiedenen Aufstrichen, wie Kräutertopfen und Liptauer sowie Rindfleischsalat, die alle perfekt zu hausgemachtem Bauernbrot schmecken, jeder laue Sommerabend zum Highlight im Heurigen Style wird. Aber auch die Naschkatzen kommen hier mit einem leckeren Kaiserschmarren mit Zwetschkenröster nicht zu kurz. {Alle Zutaten für die Gerichte gibt’s im Interspar im Q19 Shoppingcenter}.

Was macht eigentlich einen typischen Heurigen aus? Ein echter Heuriger zeichnet sich durch saisonalen Betrieb aus, es werden meist kalte Speisen und süße Nach- sowie Mehlspeisen serviert. Traditionell werden Bretteljause, Aufstriche mit frischem hausgemachten Bauernbrot gereicht. Dazu trinkt man am besten immer ein Glas Wein, aus der heurigen Saison. Daher ruht auch der Name „Heuriger“. So darf man auch gerne zu Hause mit seinen Gästen das ein oder andere Glas Wein genießen.

Das Schöne am Heurigen ist, dass alle Produkte aus heimischer Produktion stammen. So kann man auch gleich die heimischen Bauern unterstützen.  Wer seine Gäste zusätzlich noch mit etwas Süßem überraschen will, liegt mit einem selbstgemachten Kaiserschmarren oder süßen Knödeln genau richtig. Auch selbstgemachte Säfte können zu den Speisen serviert werden.

Um das Heurigen Ambiente auch dekorativ zu sich nach Hause zu bringen, eignen sich frische Blumen und Blüten, sowie Kränze aus getrocknetem Getreide und Stroh besonders gut, aber auch Holz kann vielfältig eingesetzt werden {Alles rund um Floristik zu finden bei Moonflower im Q19}. Große Holzscheiben eignen sich zum Beispiel perfekt als Untersetzer. Mit gedeckten Farben und bunten Blüten kann der Tisch so zu einem echten Heurigen-Tisch umgestaltet werden. Rustikale und herbstliche Dekoelemente {zu finden bei Depot und Interio im Q19} können als echte Hingucker zwischen Blüten und Geschirr am Tisch arrangiert werden. Wer möchte kann für die Getränke auch noch stilecht Krügerl verwenden. Dann noch ins Dirndl oder in die Lederhose schlüpfen und schon wird der Abend perfekt.

Alle, die nun Lust auf den Heurigen bekommen haben, sind auch herzlich eingeladen vom 21. 09. – 30. 09. 2017 das Shoppingcenter Q19 in Wien, welches mit traditionellen Schmankerln und guter Musik im Ambiente eines Pop-Up-Heurigen erstrahlt, zu besuchen. Die Besucher können sich auf traditionelle Heurigenschmankerl, Wein- und Sturmverkostungen, Trachtenmode und andere Programmpunkte wie Wiener Lieder und Ziehharmonikerspieler freuen.

COOKINGCATRIN ist ein österreichischer Kochblog. Im Food & Lifestyleblog von Catrin Neumayer gibt es kostenlose bunt gemischte Rezepte. Von gesund bis süß und klassisch. Homemade, einfach und für jeden nachkochbar sind die Rezepte die präsentiert werden, hauptsächlich aus der österreichischen und mediterranen Küche. Mit einem großen Schwerpunkt auf die moderne, vegetarische und familienfreundliche Küche und kochen mit Kindern. Viele Rezepte für Klassiker werden moderner und gesünder interpretiert. 2014 wurde www.cookingcatrin.at zum beliebtesten deutschsprachigen Foodblog (DE, AT, CH) gewählt und landete 2014 und 2015 unter den Top 6 Foodblogs beim Ama Food Blog Award (Kategorie Veggie). 2016 landete der Blog unter mehr als 800 internationalen Einreichungen auf Platz 2 beim German Food Blog Contest.

BACK